Aus alten und neuen Zeiten

Historie

Wertungen

Das Lied der Löwenjäger (Hymne der Derentaler)

(Melodie: Kaiserjäger-Marsch)

  1. Es wird aus alten Zeiten, gar mancherlei erzählt,

wie da die Mär von uns berichtet, ist wert, dass man’s behält.

Doch spotte niemand über uns, er möge hüten sich.

Denn wir sind die Löwenjäger vom Derentaler Berg.


  1. Zum Jagen war man angetreten, geladen war’s Gewehr,

doch schwerer noch geladen war das gesamte Heer.

Die Jäger und die Treiber riefen im Übermut.

Ja, wir sind die Löwenjäger vom Derentaler Berg.


  1. Man jagt bergauf und wieder runter, doch wurde nichts erlegt;

die Jäger und die Treiber wurden ganz aufgeregt.

Da fiel ein Schuss, den Leu traf’s Blei, hell klang der Freudenschrei;

Ja, wir sind die Löwenjäger vom Derentaler Berg.


  1. Unser August schoss ihn von hinten, er zielte wirklich gut,

mit seiner Vogelflinten, hell spritzt des Löwen Blut.

Stolz blickte August in die Rund, und leise ging’s von Mund zu Mund;

Ja, wir sind die Löwenjäger vom Derentaler Berg.


  1. Das Untier ward bestaunet, von allen groß und klein,

man war darüber sich einig, das kann kein Löwe sein.

Das Untier war so groß und bunt, es war ein Bernhardinerhund.

Doch wir bleib’n die Löwenjäger vom Derentaler Berg.

Pressemitteilungen

Jahreshauptversammlung 2020

Rückblick und Neuwahlen

36 Mitglieder des Gesangvereins Germania Derental waren der Einladung des Vorstandes zur Jahreshauptversammlung am 11.01.2020 ins Vereinslokal „Derentaler Hof“ gefolgt. Zum Start in den Abend wurde gemeinsam das Lied „Der Derentaler Löwe“ gesungen. Günter Handtke, 2. Vorsitzender des Vereins, eröffnete die Versammlung und übergab die Moderation der Tagesordnung an Kassierer Ralf Bähre. Nach einer Gedenkminute für den verstorbenen Sänger Hermann Steinmeier, der 68 Jahre aktiv das Vereinsleben bereichert hat, folgte der positive Jahresrückblick von Chorleiter Willi Geiger. Mit den Worten „Was so alles in einem Jahr möglich ist“ erstaune ihn immer wieder. Mit welcher Kraft und Bereitwilligkeit gemeinsame Einsätze zur Vorbereitung von Konzerten und anderen Veranstaltungen gemeistert werden, das macht den Verein so besonders. Fazit ist, was man sich vorgenommen hat, wird auch umgesetzt! Somit bedankte sich Willi Geiger beim Vorstand und den aktiven Sängerinnen und Sängern für Ihre erbrachten Leistungen im abgelaufenen Vereinsjahr. Musikalischer Höhepunkt 2019 war das Herbstkonzert, u.a. mit den Löwenmäulchen vom Kindergarten Derental. Auch für 2020 sind reichlich Ideen für neue Projekte vorhanden. Unter anderem wird es wieder ein großes Konzert geben und die Teilnahme an den Konzerttagen des Sollinger Sängerbundes mit Wertungssingen ist geplant. Nachdem die üblichen Tagesordnungspunkte abgearbeitet waren, kam man zu den Vorstandswahlen. Zur Wahl standen der 1. und 2. Vorsitzende sowie der Kassierer. Die 1. Vorsitzende Michaela Beckmann stand nicht mehr zur Wiederwahl.

Als Nachfolgerin wurde Tanja Bähre einstimmig zur neuen 1. Vorsitzenden von den anwesenden Mitgliedern gewählt. Der 2. Vorsitzende Günter Handtke und der Kassierer Ralf Bähre wurden einstimmig wiedergewählt. Willi Geiger wünschte der 1. Vorsitzenden Tanja Bähre und den wiedergewählten Vorständen für Ihre Aufgaben gutes Gelingen. Traditionell wurde den aktivsten Sängerinnen und Sängern eine Mettwurst überreicht. Werner Handtke, der nur ein Übungsabend im Jahr gefehlt hat, bekam ein besonderes Präsent. Abschließend gab Ralf Bähre noch Termine für 2020 bekannt und der offizielle Teil des Abends wurde mit einem Imbiss in gemütlicher Runde abgeschlossen.

"Ohrwurm Inklusive"

Unter diesem Motto fand in der herbstlich geschmückten Festhalle im Dorfgemeinschaftshaus Derental das diesjährige Herbstkonzert des Gesangverein Germania Derental statt. Die Kinder vom Kindergarten „Löwenmäulchen“ aus Derental eröffneten unter der Leitung von Mira Gömann-Teiwes mit einem musikalischen Herbst-Medley das Konzert. Natürlich durfte auch das „Löwenmäulchenlied“ nicht fehlen, welches ebenso mit voller Begeisterung vorgetragen wurde. Nachdem die Kinder stolz und mit einem kleinen Dankeschön-Tütchen die Bühne verließen, sang der Frauenchor vom Gesangverein Germania Derental „Wenn die wilden Winde stürmen“ danach ging es als gemischter Chor weiter mit „Hello, Mary Lou“, und schließlich als Premiere „Amarillo“ mit Klatsch-Choreografie. Alle Lieder wurden instrumental begleitet von Nico Horstman (Kontrabass), Mira Gömann-Teiwes (Gitarre), Ulrich Laula (Kachon) und Chorleiter Willi Geiger (Keyboard / Akkordeon). Nach diesem schwungvollen Start begrüßte Kassierer Ralf Bähre im Namen des Gesangvereins Germania Derental die zahlreich erschienenen Gäste, die mitwirkenden Gastchöre, den 1. Vorsitzenden des Sollinger Sängerbundes, Hubert Schudnagis, sowie Vertreter der Gemeinde und Ortsvereine. Er wünschte dem Publikum viel Vergnügen und den mitwirkenden Chören gutes Gelingen bei Ihren Liedvorträgen. Und dies gelang auch, denn auch die Gastchöre hatten einige Ohrwürmer mitgebracht. So der MGV „Concordia“ Delliehausen unter der Leitung von Petra Kohrs mit „Singen macht Spaß“, „Die Antwort kennt nur allein der Wind“, „Halleluja“ und „Ein bisschen Frieden“. Die Chorgemeinschaft Amelunxen intonierte unter der Leitung von Oliver Quandt die Titel „Lebe Liebe, Lache“, „Santiano“, auch als Premiere „I still haven’t found what I’m looking for“ und „Der wilde, wilde Westen“. Der Gesangverein Schönhagen überzeugte mit den Titeln „Im Land des Lachens“, „Nimm dir Zeit“, „La Provence“ und Verdis „Freiheits-Chor“. Nach den Liedvorträgen bat Moderator Ralf Bähre alle Chorleiter auf die Bühne und überreichte gemeinsam mit dem 2. Vorsitzenden Günter Handtke allen Chorleitern ein Dankeschön-Präsent, denn nur mit Ihrem Einsatz und ihrer Unterstützung ist es möglich, ein so gelungenes Konzert zu veranstalten. Auch Jürgen Schrader aus den Zuhörerreihen wurde mit einem Präsent gedankt, denn Jürgen Schrader betätigt sich schon viele Jahre als „Konzert-Fotograf“ und hält somit die Erinnerung an die beeindruckenden Konzerte des Gesangvereins Germania Derental fest. Zum Abschluss hatte der Gastgeber natürlich auch noch ein paar Ohrwürmer parat, wie „Winter in Canada“ und „Zwei kleine Italiener“. Die vom Publikum verlangte Zugabe brachte der Männerchor mit „Droben im Oberland“ und der Gemischte Chor sang mit Solist Manfred Weiner das „Löwenjäger-Lied“ welches lautstark vom Publikum mitgesungen wurde. Da sich die Zuhörer und Gastchöre sichtlich wohl fühlten, verbrachten viele Gäste noch ein paar gemütliche Stunden im Konzertsaal, bevor man mit dem einen oder anderen „Ohrwurm“ den Heimweg antrat.

Jahreshauptversammlung 2019

Der Vorstand des Gesangvereins Germania Derental hatte zur Hauptversammlung in das Vereinslokal „Derentaler Hof“ eingeladen. Die 1. Vorsitzende Michaela Beckmann begrüßte die Mitglieder und eröffnete somit die Sitzung. Bevor man zur Tagesordnung überging, gedachten die anwesenden Mitglieder den verstorbenen Sangesbrüdern Karl Jürgens und Walter Meier. Chorleiter Willi Geiger begann seinen Jahresrückblick mit den Worten:“ Es war ein besonderes Jahr“, der Chor ist größer, stärker und bunter geworden, nicht zuletzt ist dieses auf die guten Leistungen der Sängerinnen und Sänger zurückzuführen, zudem sind wir in der glücklichen Lage unsere Liedvorträge mit instrumentaler Begleitung zu bereichern. Mira Teiwes mit Gitarre, Lena Schrader am Keyboard und Nico Horstman mit dem Kontrabass. Höhepunkt war das Jubiläumskonzert im November. Mit neuen Projekten und Ideen wird auch das Jahr 2019 ein spannendes Jahr, damit bedankte sich Willi Geiger bei allen Aktiven. Michael Beckmann bedankte sich ebenfalls für dir erbrachten Leistungen. Ein besonderer Dank ging an Dietmar Buhl und Reinhard Hagedorn für 60 Jahre aktives Singen. Beiden Jubilaren wird bei der Generalversammlung des Sollinger Sängerbundes ein Präsent überreicht. Zur Wahl stand das Amt des Notenwarts und des Stellvertr. Chorleiters. Stellvertr. Chorleiter Ralf Bähre wurde Einstimmig wieder gewählt. Notenwart Günter Handtke stellte sein Amt zur Verfügung. Einstimmig wurde Stefanie Dierkes als Notenwartin gewählt. Günter Handtke der seit 30 Jahren Vereinsmitglied ist, davon 26 Jahre das Amt des 1.Notenwarts betreut hat und seit 2017 2. Vorsitzender ist, hat als Dank einen Präsentkorb mit „Echt“ Produkten der Solling-Vogler-Region bekommen. Michaela Beckmann gab noch die Termine für 2019 bekannt. Damit war die offizielle Sitzung beendet und man ging zum gemütlichen Teil des Abends über.

Scheidender Notenwart Günter Handtke mit Präsentkorb, stv. Chorleiter Ralf Bähre, neue Notenwartin Stefanie Dierkes

Eine Musikalische Reise um die Welt

Mit einem Chorkonzert Unter dem Motto "Eine Musikalische Reise um die Welt“ feierte der Gesangverein Germania Derental in der Festhalle im Derentaler Hof sein 140-jähriges Bestehen. Die Männer des Gesangvereins Germania Derental eröffneten mit dem Lied „Diese flotte Melodie“ das Konzert. Anschließend begrüßte die 1. Vorsitzende Michaela Beckmann die zahlreich erschienenen Gäste, Ehrengäste, die mitwirkenden Gastchöre und den Spielmannszug Derental der auch in diesem Jahr auf sein 10–jähriges Bestehen zurück blickt. Sie wünschte allen einen unterhaltsamen Abend und gutes Gelingen. Der 1. Vorsitzende des Sollinger Sängerbundes, Hubert Schudnagis überbrachte dem GV Derental die Glückwünsche des SSB und wünschte dem Verein weiterhin viele erfolgreiche Jahre. Auch die Vertreter der Ortsvereine und der Gemeinde überbrachten Ihre Glückwünsche und erhoffen sich, dass der Gesangverein weiterhin mit seinen musikalischen Darbietungen eine feste Säule in der Gemeinde bleibt. Mit dem Lied „Der Derentaler Löwe“ nach der Melodie von "The Lion sleeps tonight" startete der Gesangverein Germania Derental, es folgten Lieder wie „Zwei kleine Italiener", "Winter in Canada" und "Island in the Sun". Auch die Frauen begeisterten das Publikum mit dem Lied „Über den Wolken“. Viele musikalische Leckerbissen waren auch von den mitwirkenden Chören zu hören, wie der GV Concordia Meinbrexen mit "Die Glocken von Isola Bella" und "Sierra Madre Del Sur", Projekt „Männerchor“ MGV Fürstenberg/Boffzen mit "Fliegermarsch" und "O du schöner Rosengarten", MGV „Cäcilia“ Würgassen mit "So soll unsere Freundschaft sein", und der MGV „Liedertafel" Bad Karlshafen mit "Gondellied" und "Abendruhe". Nach den Liedvorträgen präsentierte der Spielmannszug Derental unter der Leitung von Andreas Kirchhoff sein können mit dem "Yorckscher Marsch", "Kameradengruß", "Weserbogen" und "Hoch auf dem gelben Wagen". Eine Überraschung hatte der GV und der Spielmannszug noch parat mit einem eigens für diesen Abend einstudiertem Lied „Junger Adler“. Unter der Federführung von Chorleiter Willi Geiger hielt es die Zuschauer nicht mehr auf den Plätzen, erst nach einer Zugabe konnten die Sänger und Spieler die Bühne verlassen. Tambourmajor Andreas Kirchhoff vom Spielmannszug Derental bedankte sich bei dem Publikum und sagte: Genau das ist es, was wir leben, denn Applaus und die Begeisterung machen uns stark. Auch bei seinen Spielern bedanke er sich für die super Zusammenarbeit und die erbrachten Leistungen in den letzten Jahren. Mit dem "Trompetenecho", "La Paloma Blanka", "Hohe Tannen", "Muss i denn" und dem "Löwenjägerlied" welches lautstark vom Derentaler Publikum mitgesungen wurde, verabschiedete sich auch der Spielmannszug. Nun ging man zum gemütlichen Teil über, DJ Luis legte flotte Musik zum tanzen auf.

(Fotos dazu in der Galerie)

Jahreshauptversammlung am 6. Januar 2018

Die 1. Vorsitzende Michaela Beckmann begrüßte die Mitglieder im Vereinslokal ,,Derentaler Hof“ und eröffnete damit die Sitzung. Bevor man zur Tagesordnung überging, gedachten alle anwesenden Mitglieder des verstorbenen Sangesbruders Erwin Jürgens. Chorleiter Willi Geiger hob in seinem Jahresrückblick die guten Leistungen der Sängerinnen und Sänger bei den Konzerten, den erbrachten Ständchen sowie an den Übungsabenden hervor. So wie wir uns aufgestellt haben, ist es der richtige Weg, um ein breites Spektrum von Liedern anzubieten. Willi Geiger sieht positiv auf die Chorarbeit für das Jahr 2018. Michaela Beckmann bedankte sich bei allen Aktiven für die erbrachten Leistungen. Ein besonderer Dank ging an Erich Brömsen für 60 Jahre aktives Singen. Rudi Heubaum wurde ebenfalls für 60 Jahre Vereinszugehörigkeit geehrt. Beiden Jubilaren wird auf der Generalversammlung des Sollinger Sängerbundes ein Präsent überreicht. Klaus Bähre ist seit 35 Jahren aktives Vereinsmitglied, ihm wurde die goldene Ehrennadel des Vereins überreicht. Reinhard Hagedorn erhielt für seine 10-jährige herausragende Leistung als Chronist die goldene Ehrennadel des Vereins. Zur Wahl standen die Ämter der Schriftführerin Melanie Heubaum, der Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit Annegret Schäfer und des Chronisten Reinhard Hagedorn. Die Vorsitzende bedankte sich mit einem Blumenstrauß bei den scheidenden Amtsinhabern für Ihre geleistete Arbeit. Neu gewählt wurden: Ulla Handtke als Schriftführerin, Ingrid Weiner als Chronistin und Ulrike Zbick als Beauftragte für Öffentlichkeitsarbeit. Die neuen Amtsinhaber wurden einstimmig gewählt. Michaela Beckmann wünschte allen für Ihre Aufgaben gutes Gelingen. Die 1. Vorsitzende gab die Termine für 2018 bekannt. Erfreulich war noch zu berichten, dass drei weibliche Neuzugänge zu verbuchen sind. Mit einem Appell an die Männerwelt dem Chor beizutreten endete die Versammlung und man ging zum gemütlichen Teil des Abends über.


Linkes Foto v.l.: Günter Handtke, Ulla Handtke, Ingrid Weiner, Ulrike Zbick, Michaela Beckmann

Rechtes Foto v.l.: Günter Handtke, Erich Brömsen, Klaus Bähre, Reinhard Hagedorn, Michaela Beckmann

Maritimes Flair beim Herbstkonzert des GV Germania Derental

Das diesjährige Herbstkonzert des Gesangvereins Germania Derental stand unter dem Motto

,,Maritime Melodien".

Die mit Strandkörben, einem Schlauchboot und Bootszubehör geschmückte Halle war bis auf den letzten Platz besetzt.

Gestartet wurde mit dem  Lied ,, Salz auf unserer Haut ", vorgetragen vom gastgebenden Verein unter der Leitung von Willi Geiger.

Die 1. Vorsitzende Michaela Beckmann und der 1.Vorsitzende des Sollinger Sängerbundes Hubert Schudnagis begrüßten die anwesenden Vereine und das Publikum  und wünschten allen gutes Gelingen und einen unterhaltsamen Nachmittag.

Drei Gastchöre waren zur Unterstützung angereist. Die gemischten Chöre ,,Concordia Meinbrexen und Concordia Bühne" und der Shanty-Chor des ,, GV Hessenland - Gieselwerder" erfreuten mit ihren vielfältigen Darbietungen. Seemannslieder, ein Medley aus den 50er Jahren und auch humoristische Einlagen gehörten zum Repertoire.

Den Abschluss des Konzertes gestaltetete der gemischte Chor der Derentaler mit dem Lied ,,Sankt Niklas war ein Seemann". Helmut Grebe bot dabei eine beeindruckende Sololeistung als Bass.

Der Nachmittag endete gesellig bei Kaffe, Kuchen und - dem Motto entspechend - mit Fischbrötchen.


Nachfolgend 2 Fotos unseres Gemischten Chores und Männerchores. Weitere Fotos finden sich in unserer Galerie. Hierfür einen Herzlichen Dank an Jürgen Schrader, der das Geschehen wieder vortrefflich im Bild festgehalten hat.